Mütterlicher Narzissmus: misstrauisch, missgünstig, verdeckt und hochgradig manipulativ

Weiblicher Narzissmus, auch mütterlicher oder schwiegermütterlicher Narzissmus genannt ist ein vielschichtiges Phänomen, das oft im Schatten des männlichen Narzissmus steht. Das perfide daran aber ist: Oft wird das „überfürsorgliche“ Verhalten nicht als narzisstisch erkannt. Stattdessen wird gern die Schuld umgekehrt oder aber Kinder, Männer und andere Gegenspieler werden als undankbar oder egoistisch betitelt. Frauen können schließlich keine Narzissten sein, wenn dann, sind es die Männer. Nicht selten werden die Schwiegersöhne der Töchter als Narzissten „entlarvt“. Viele Schwiegermütter gefallen sich dabei in der Rolle des Opfers, welches ahnungslos in die Narzissmusfalle hinein geraten ist. Selbstreflektion: Fehlanzeige. Aber angeblich ganz viel Mutter bzw. Nächstenliebe oder Empathie.

In diesem Artikel gehe ich auf einige Beispiele ein, sowohl aus meiner Praxis, als auch dem Leben. Gleichzeitig möchte ich auf die Folgen aufmerksam machen, die durch mütterlichen Narzissmus entstehen.

Schwiegermütterlicher Narzissmus
Mütterlicher Narzissmus

Männlicher Narzissmus vs. weiblicher Narzissmus

Bekannt und Populär ist vor allem der männliche Narzissmus, so will man meinen. Grandiose Managertypen, eingebildet, rücksichtslos, arrogant. Sicherlich ein bisschen großspurig, vieleicht auch nervig, aber meistens eher nicht psychisch krank. Eher übertrieben abgehoben. Vielleicht auch verlogen. Charakterlich scheinbar durch und durch verdorben.

Die Steigerung vom männlichen Narzissmus ist der maligne Narzissmus. Männer die nicht nur narzisstisch sind, sondern auch noch antisozial und passiv aggressiv. Meistens sogar sehr offen und nicht bloß, wenn sie besoffen sind. Der Ausdruck „Choleriker“ wäre in diesem Fall eine grandiose Untertreibung.

Anders sieht es jedoch beim weiblichen Narzissmus aus. Der kommt nämlich hinterrücks, subtil, manipulativ von hinten. Also verdeckt oder auch versteckt. Für die Gesellschaft oft nicht sichtbar unter dem Mantel der Gutherzigkeit. Man denke dabei bitte an die raffgierige schwarze Witwe, die mit Gift tötet, oder an das Buch „Das Gift der Narzisse“.

Weitere Synonyme für narisstische Mütter sind: „Rasenmäher-Mütter“ oder auch Mutter-Theresa- Narzissmus. Ein Schelm der böses denkt, wenn er an die sogenannten und vor allem gutgemeinten RatSCHLÄGE denkt, die unbedingt beachtet werden müssen, weil die Frau sonst hochgradig beleidigt ist.

Schwiegermütterlicher Narzissmus – mütterliches Misstrauen statt mütterliche Liebe

Kinder, denen man nichts zutraut, die so gesehen, auch nichts lernen dürfen, werden zu Erwachsenen, die nichts können. Man bezeichnet solche Menschen gerne mal als Muttersöhnchen oder beste Freundin der Mutter. Während die Söhne narzisstischer Mütter sich schwer tun sich von ihren Müttern abzunabeln und in Konflikten sich fühlen und benehmen wie kleine Jungs, wird es den Töchtern narzisstischer Mütter oft schwer gemacht, denn kein Mann scheint gut genug um eine eigene Familie zu gründen.

Söhnen narzisstischer Mütter fehlt es an Durchsetzungsvermögen. Es gelingt Ihnen nicht sich von ihren Müttern abzugrenzen. Das liegt zum einen, weil die Angst vor Ablehnung bei vielen betroffenen Männern sehr tief sitzt. Andererseits idealisieren sie ihre Mütter und gehen mit entsprechender Erwartungshaltung auf Brautschau. Es scheint als sei keine Frau gut genug um den überzogenen Ansprüchen zu genügen.

Töchter narzisstischer Mütter dagegen haben es oft geschafft sich abzugrenzen, jedoch konkurrieren ihre Mütter mit den Männern. Auch kommt es vor, dass sie sich bei den Liebhabern ihrer Töchter so sehr einschmeicheln, dass sie sich unentbehrlich machen bei Ihnen. Man könnte fast annehmen, Männer führen in solchen Konstellationen eine Art Dreicksbeziehung. Der Terminus „Schwiegermonster“ hat nicht umsonst eine Daseinsberechtigung.

Happy senior mother hugging adult daughter indoors at home, mothers day or birthday celebration
Narzisstische Mütter suchen nach Gelegenheiten ihren Kindern nah zu sein

Der Loslösungsprozess wird zur Qual: Narzisstischen Müttern bleibt oft keine andere Wahl

Ich hatte mal in meiner Hamburger Praxis so ein Prachtexemplar von Mutter. Sie war 55 und ihre Tochter Anfang 30, als diese sich entschied zu heiraten und mehr Zeit mit ihrem Mann und ihrem Kind zu verbringen. Diese Frau kam zu mir, weil sie der felsenfesten Überzeugung war, dass ihr Schwiegersohn ein Narzisst sei, der ihr Tochter und Enkelkind entfremdet.

Leider konnte ich ihren Verdacht nicht bestätigen, was mich aus Sicht der Frau zu einem Flyling Monkey machte. Als Therapeut müsse man schließlich die Meinung der Patienten stets und ständig teilen. Bis ihre Tochter sich in den Mann ihrer Wahl verliebte, hatten beide Frauen ein sehr enges Verhältnis. Und sie könne es nun absolut weder verstehen, noch gutheißen, von ihrer Tochter zum fünften Rad am Wagen degradiert zu werden.

Weiblicher Narzissmus zeichnet sich häufig dadurch aus, dass die Betroffenen sich für andere aufopfern, sich selbst dabei vernachlässigen und erwarten, dass das Umfeld dies sieht und es eben so tut. Das individuelle Leben außerhalb des Systems Familie wird dabei als stetiger Gefahren- oder Unruheherd gesehen. So gesehen wird der Loslösungsprozess zur Qual, wenn die narzisstische Mutter glaubt verlassen zu werden. Denn so hat sie aus ihrer Sicht scheinbar keine andere Wahl, als den neuen Partnern ihrer Kinder zu misstrauen.

Mütterliche Überfürsorge oder eine schwere Persönlichkeitsstörung

Eine Mutter mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung ist durch ihre übermäßige Suche nach Aufmerksamkeit und Bewunderung erkennbar. Sie benutzt ihre Söhne oder Töchter als Mittel, um ihr eigenes Selbstwertgefühl zu steigern, und zeigt gegenüber anderen Menschen oft abwertendes oder arrogantes Verhalten.

Kritik oder Feedback werden von ihr nicht akzeptiert, stattdessen projiziert sie ihre negativen Gefühle auf das Kind, auf Spielgefährten in der Schule oder eben in schwiegermonsterlicher Manier auf den neuen Lebenspartner. Gleichzeitig wird erwartet, dass jeder mütterlicher Rat ernst genommen wird und keinem Wunsch widersprochen.

Aufmerksamkeit und Leistungsdruck statt echter Bindung

Besonders in schulischen Misserfolgen oder schlechten Noten leiden narzisstische Mütter. Anstatt das Kind zu unterstützen oder zu motivieren, sind sie selbst schwer enttäuscht, denn was sollen jetzt die Lehrer denken? Und schuld daran, ist nun das Kind, welches das mütterliche Ansehen beschmutzt hat. Nicht selten entziehen solche Mütter ihren Kindern jegliche Aufmerksamkeit, solange bis der eigene Anspruch endlich wieder erfüllt wird.

Jeglicher Versuch des Kindes nach Individuation wird unterbunden, hat es sich doch den idealisierten Normen oder Werten des mütterlichen Narzissmus zu unterwerfen. Das fängt bei der Kleiderwahl bei Anlässen an und endet nicht selten mit Ausschluss von Feierlichkeiten und Festitäten.

Liebesentzug, Manipulation, Schuldumkehr und zweideutige Botschaften haben schwerwiegende Folgen für die Kinder und ihr Selbstwertgefühl. Wenn Außenstehende bemerken, dass etwas zwischen Kind und Mutter nicht stimmt, wird oft behauptet, das Kind habe zuviele Gefühle oder Emotionen, ADHS oder sei hochsensibel und überempfindlich, um von den eigentlichen Problemen abzulenken.

mütterlicher Narzissmus beim Abendessen
Töchter narzisstischer Mütter haben es ein Leben lang schwer

Auswirkungen auf die Kinder narzisstischer Mütter:

  • Erfahrung von Demütigung und das Gefühl, nicht in Ordnung zu sein.
  • Kontrolle durch die Mutter.
  • Vernachlässigung durch die Mutter.
  • Wutausbrüche, Geschrei und Schimpfen.
  • Abwertung von guten oder durchschnittlichen Leistungen.
  • Desinteresse an den Hobbys und Interessen des Kindes.
  • Nicht eingehaltene Versprechen.
  • Gestörtes Selbstbild, möglicherweise mit Minderwertigkeitskomplexen.
  • Verminderter Selbstwert.
  • Entwicklung von Bewältigungsstrategien, darunter möglicherweise narzisstisches oder antisoziales Verhalten in späteren Beziehungen

Mütterlicher Narzissmus: Die eigene Kindheit als Rechtfertigungsversuch

Frauen die einen mütterlichen Narzissmus entwickelt haben, haben häufig selber eine belastende und zuweilen auch traumatisierende Kindheit erlebt und ihre Verletzungen verdrängt. Nicht selten litten sie selber unter einer narzisstischen Mutter. Die narzisstische Persönlichkeitsstörung wird in der Wissenschaft als Spektrumsstörung bzw. Traumafolgestörung betrachtet, mit unterschiedlichen Graduierungen.

Weibliche Narzissten bewerten, kontrollieren, manipulieren und konkurrieren oft mit ihren Töchtern, ohne Grenzen zu beachten. Sie nennen es oft Liebe, dabei steht dahinter oftmals Angst, Scham und Anspruchdenken. Vor allem fehlt es ihnen an Empathie und echtem Interesse an der Erlebniswelt ihrer Kinder, da sie einen inneren Mangel verspüren, einen unstillbaren Hunger, wie von der Psychotherapeutin Susan Forward in ihren Büchern beschrieben. Diese Leere lässt sich nicht füllen.

Forward verwendet die beeindruckende Metapher der „Hungergeister“ aus der asiatischen Mythologie, die sich danach sehnen, ihren Hunger zu stillen, aber mit winzigen Mündern und dünnen Hälsen niemals satt werden können. Daher greifen narzisstische MÜtter zu radikalen Mitteln, um ihren Selbstwert zu steigern, indem sie andere abwerten, beleidigen und zerstören.

© Daniel Brodersen

Hilfe bei narzisstischem Missbrauch. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.​

Jede Veränderung beginnt mit einer Entscheidung. 

Ganz gleich, in was für einer Situation Sie sich befinden:

Ich begleite Sie und bin für Sie da, solange wie Sie es wünschen.

Schreibe einen Kommentar

SOFORTHILFE - VIP GESPRÄCH

Sie erhalten innerhalb 24 Stunden einen Termin für Ihr individuelles Beratungsgespräch zur Soforthilfe. Die Kosten hierfür liegen bei 129,00€.

Kontakttelefon

ART 3361 1 scaled
Kontakttelefon für Opfer von narzisstischem Missbrauch

Vereinbare einen Termin oder rufe innerhalb der Sprechzeiten an

Zeiten:
Montag bis Freitag
9 – 11 & 19 – 21 Uhr
Telefon:
0175 828 22 17

Vereinbare jetzt mit mir dein Erstgespräch

ART 3361 1 scaled

Alles beginnt immer mit dem ersten Schritt. 

Du startest mit einem kostenlosen 30 minütigen Erstgespräch. Ich freue mich auf dich. 

Bitte hinterlasse mir neben deiner Email auch deine Telefonnummer.