Zurück zu Selbsthilfegruppen für Betroffene

Calw

In unserer Selbsthilfegruppe geht es um das Opfer von narzisstischem Missbrauch und nicht um den negativen/krankhaften Narzissten! Es geht darum das Leben nach dem Missbrauch wieder lebenswert und glücklich zu gestalten, wieder „sich selbst sein zu dürfen“. Es geht um uns! Betroffene von narzisstischem Missbrauch wissen zu Anfang nicht, dass ihnen eine gestörte Persönlichkeit gegenüber steht, die ihr Denken und Fühlen auf sich ausrichtet, ihre Wahrnehmung und Eigenwahrnehmung gekonnt manipuliert und ihr Selbstwertgefühl zerstört – bis nur noch ihre „Hülle“ ein „Nichts“ zurück bleibt. Narzisstischer Missbrauch kann daher für das Opfer eine Katastrophe bedeuten, genauso wie physische Gewalt, und die Dunkelziffer narzisstischer Erfahrungen ist vermutlich viel höher als man annimmt. Personen, die einen solchen Missbrauch erfahren haben, stehen oft alleine und isoliert da, man glaubt ihnen ihre Erfahrungen und Erzählungen nicht. Personen die diese ungeheure destruktive Kraft und Form des Missbrauchs kennen gelernt haben, bieten wir einen Raum, um sich mit anderen Betroffen, die das gleiche erlebt haben, auszutauschen und sich verstanden und sicher zu fühlen.

Es darf um Rat gefragt werden, um einen möglichen Lösungsweg für sich zu finden, auch Lösungen im Selbst-Verstehen. Deshalb wird in den gemeinsamen Gesprächen dem negativen Narzissten im Detail keinen großen Raum geboten, da dies uns nicht konstruktiv bereichern würde.

Diese Selbsthilfegruppe ist in keinster Weise Ersatz für qualifizierte therapeutische oder medizinische Behandlungen, falls diese erforderlich wären.

Dafür kann sie aber ein großer Schatz an mitfühlenden und bereichernden Erfahrungen sein. Weitere Informationen über unsere bestehende Selbsthilfegruppe erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit Frau Volmer ( Gruppenleiterin) Ebenso wird um Voranmeldung gebeten

Emailkontakt zur Gruppe: Ovnm-selbsthilfegruppe@gmx.de

Handy: 0174 7 15 14 13 ( Gruppenleiterin Frau Volmer )

#selbsthilfegruppen