Eigene Selbsthilfegruppe gründen und mitmachen?

Wenn du eine eigene Selbsthilfegruppe in deiner Stadt gründen möchtest, freue ich mich sehr. Die Gesellschaft braucht starke Leute wie Dich, die sich ehrenamtlich engagieren. Ohne Dein Engagement könnten Selbsthilfegruppen nicht entstehen. Eine therapeutische Ausbildung wird nicht benötigt, denn eine SHG ist nicht fachlich angeleitet. Jedoch ein wenig Mut und Organisationstalent gehört dazu.

Auch freue ich mich, wenn du eine Onlinegruppe gründen möchtest.

Ansonsten gibt es bereits bestehende Gruppen in ganz Deutschland. Bedenke jedoch: Wenn du etwas verändern willst, solltest du über ein Coaching oder eine Therapie nachdenken. Eine Selbsthilfegruppe ist aber immer eine gute Ergänzung.

Zu der Liste mit den bereits bestehenden Gruppen kommst du hier

Solltest du Interesse an einer 1:1- Begleitung haben um an dir und deinen Themen nachhaltig etwas zu verändern/ verbessern, dann schreibe mir gerne über mein Kontaktformular und wir schauen gemeinsam, ob ich dir helfen kann.

Ich erkläre dir dann, was du tun musst und wie ich dir dabei helfen kann, in deiner Stadt eine eigene Selbsthilfegruppe zu etablieren. Der Aufwand ist geringer als dein späterer Ertrag.

Die Vorteile für die Gründung einer Selbsthilfegruppe

Du…

  • leistest eine Beitrag für eine freundlichere Welt, in der Betroffene die Möglichkeit haben, sich untereinander auszutauschen und verstanden zu werden.
  • trägst selbst aktiv etwas dazu bei, um aus deiner Opferrolle rauszukommen
  • triffst auf Gleichgesinnte und knüpfst ggf. soziale Kontakte
  • erweiterst deinen Horizont und lernst ggf. etwas NEUES über Narzissmus, emotionale Verletzungen und toxische Beziehungsmuster allgemein
  • wirst ggf. zum Moderator oder Gruppenleiter ausgebildet und erweiterst somit deine sozialen Kompetenzen (Die Kosten tragen die Krankenkassen)
  • wirst Teil einer großen Gemeinschaft.

Bitte zögere nicht mich um Unterstützung zu bitten. Ich bin gerne für dich da.