Klientenstimmen / Bewertungen

Nach dem Ende der Beziehung bekommt man den Vorwurf: Du bist ein Narzisst! Natürlich liest man dann alles dazu, was im Internet zu finden ist. Auf der anderen Seite findet man so viele Züge bei dem Gegenüber. Aber eins war für mich eindeutig: ich war dem emotionalen Missbrauch hilflos ausgesetzt. Der Selbstzweifel fängt an. Der Strudel bewegt sich immer schneller. Die Unsicherheit und Orientierungslosigkeit nimmt Überhand. In meinem Fall hat meine Ex-Partnerin eine Selbsthilfegruppe für Opfer von Narzissten gegründet und spielt nun die Rolle des Messias-natürlich ohne Anleitung eines professionellen Therapeuten. Das machte die Suche für mich wesentlich schwerer eine vertrauensvolle Hilfe zu finden. Glücklicherweise habe diese Seite angeschrieben und eine sehr kompetente und einfühlsame Therapeutin gefunden. Der Vorwurf Narzissmus wird inflationär nach dem Ende einer Beziehung gerne benutzt, um den anderen zu degradieren und sich nicht selbst mit sich auseinander zu setzen. Jeder Mensch hat narzisstische Züge in sich. Eine Störung ist pathologisch-das sind Narzissten. Wer in der Situation ist, dass der Narzisst die Opferrolle für sich zu nutze macht, wird hier aufgefangen und beraten.

Frau Sprenger hat sich die Zeit genommen, mir aufmerksam zugehört, direkte Fragen gestellt und die passende Hilfe gegeben. Somit habe ich wieder zu mir gefunden-auch wenn das nicht immer 24 Stunden am Tag klappt. Aber daran arbeite ich. Verfasser: J.A.