Dein Weg zur emotionalen Freiheit

Wenn belastende Erinnerungen an tiefsitzenden Schmerz, an extremen Verlust oder Missbrauch auftauchen, ist es wichtig, dass du Dir selbst Zeit zur Trauer gibst. Es ist wichtig, dass du dich auf die Reise der Heilung begibst und dir für sämtliche Phasen, beginnen mit dem Trauerprozess, Zeit nimmst für Dich, deine Gefühle und deine dahinter liegenden (unerfüllten) Bedürfnisse.

Unverheilte Wunden sind deswegen unverheilt, weil Gefühle, die nicht losgelassen wurden die ganze Zeit im inneren eingeschlossen waren. Stets und ständig hast du vermieden dich zu zeigen, wie du bist und hast somit den Teil unterdrückt, der dich ausmacht – deine Gefühle wollen gefühlt werden und deine Bedürfnisse gelebt. Eine infizierte körperliche Wunde muss geöffnet und gesäubert werden, sonst bildet sich Eiter oder andere Entzündungen entstehen (Verhärtungen, sichtbare Narben etc.). Erst eine gesäuberte Wunde kann heilen. Genauso gilt das für emotionale Wunden. Erst wenn es weh tut, kann es heilen. Das heißt im Umkehrschluss, dass auch diese Wunde geöffnet und gesäubert werden muss. Emotionale Wunden zu öffnen heißt, sich an sie zu erinnern, während das Säubern das Zulassen der Gefühle bedeutet.

Du hast vermutlich zahlreiche Erfahrungen machen müssen, dass es nicht besser wurde, nachdem du den Schmerz zugelassen hast. Es kam dir wie eine Ewigkeit vor. Und dann hast du dich wieder entschieden eine andere Strategie zu fahren. Du hattest Angst, dass es nie wieder aufhört. Und deswegen hast du wieder den Kontakt zu dir abgebrochen dich in die Obhut eines anderen gegeben. Dieser andere schien scheinbar in der Lage zu sein, dir das zu geben, wonach du dich sehntest, wozu du dich selber nicht im Stande sahst. Und damit hast du dich wieder abhängig gemacht. Du gabst die Verantwortung ab.

Womöglich hast du dir gar einen Narzissten gesucht. Du hast gehofft dass er dir das gibt, was du dir selbst nicht geben konntest. Scheiße. Warum soll er das tun?

Du bist weggelaufen vor den Schmerzen. Du hast verdrängt, du hast vermieden und dich gegen dich selbst entschieden. Und dann hast du den falschen Menschen vertraut. Menschen, die dich und deinen Wert nicht zu schätzen wussten. Menschen die dir versprachen deine Wunden zu heilen, vorgaben dich zu lieben und mit dir mitzufühlen und dir stattdessen neuen Schmerz zufügten.

Narzissten haben. Und du hast diese magisch angezogen. Du hast dich Ihnen hilflos ausgeliefert in dem Glauben, dass ihre Liebe dich heilt. Du hast sie eingeladen in dein Leben. Nur zu gerne hast du dich auf Sie eingelassen- bis du dann wiederholt verletzt wurdest.

Aber NUR DU allein kannst dich heilen, indem du dich deinen Wunden stellst, diese öffnest, dich Ihnen zuwendest, diese dann säuberst um sie anschließend zu heilen.

In unserem Programm „Nie mehr Opfer sein – Dein Weg zur emotionalen Freiheit“ soll es genau Darum gehen. Dein Weg zu mehr Selbstliebe, zu mehr Liebe, Glück und Wertschätzung für Dich und alles, was dich ausmacht und umgibt.

Dein Weg zur emotionalen Freiheit.

Wir begleiten dich durch all deine Phasen und helfen dir dich selbst kennen zu lernen und dich selbst zu lieben. Wir konnten schon einigen Menschen helfen, die ähnliches erlebt haben, die ebenfalls abhängig von narzisstisch strukturierten Menschen waren, sich ohnmächtig fühlten und weder ein noch aus wussten.

Sofern du diesen Weg gehen möchtest und nicht mehr warten willst, dann melde dich bei uns.