Warum du nicht heilst

geschrieben von Sarah, der Mitbegründerin der Hamburger Selbsthilfegruppe

Du heilst nicht,
weil du nicht weißt, dass deine Gedanken der Ursprung deiner Krankheit sind.

Du heilst nicht,
weil du das mächtige und wertvolle Wesen ignorierst, das du bist.

Du heilst nicht,
weil du dich immer wieder missachtest und so tust, als ob in deiner Welt alles in Ordnung wäre.

Du heilst nicht,
weil du fest daran glaubst, dass es eine chronische Krankheit gibt.

Du heilst nicht,
weil du den sesshaften Lebensstil zu einer katastrophalen Lebensweise gemacht hast.

Du heilst nicht, weil du nicht gelernt hast, auf deine Umgebung Acht zu geben.

Du heilst nicht,
weil du angenommen hast, dass eine Opferhaltung der Weg ist, um anderen Liebe zu zeigen.

Du heilst nicht,
weil du die Magie der Vergebung nicht nutzt, um sich von Ärger und Groll zu befreien.

Du heilst nicht,
weil du den freien Willen der Wesen, die dich umgeben, nicht respektierst, das zu sein, was sie sind.

Du heilst nicht,
weil du deinen Körper mit Pillen und Chemikalien vergiftest, die die Symptome lindern, die von innerer Disharmonie sprechen.

Du heilst nicht,
weil du vor dem König der Sonne davon läufst.

Du redest nicht mit dem Meer.
Du verlierst dich nicht im Wald und
du hast übersehen, dass du der Heiler bist.

Wir sind Schöpfer✨, der Rest ist nur Schein